Contact

Contact


1

Henry-Dunant-Museum Heiden

Asylstrasse 2

CH-9410 Heiden (AR)

→ +41 71 891 44 04

→ info@dunant-museum.ch



2

Dunant Plaza

Kirchplatz 9

CH-9410 Heiden (AR)

→ +41 71 571 50 05

→ info@dunant-museum.ch



Le musée Henry Dunant et le Dunant Plaza sont accessibles aux fauteuils roulants.


Comment nous atteindre: plusieurs fois par heure en Car Postal de Saint-Gall en 40' ou toutes les heures en chemin de fer à crémaillère de Rorschach en 17'.

Les places de parking sont suffisamment disponibles (zone bleu).


Au voisinage du Dunant Plaza se trouve le → Museum Heiden

12WerdstrasseAsylstrasseFreihofstrasseBahnhofstrasseKirchplatz
Anfahrt auf Google Maps
Dunant Museum
Dunant Plaza
Horaires d'ouverture

Horaires d'ouverture

Dunant Museum

Fermé temporairement.

Nous planifions une transformation et développons pour l'histoire de l'initiateur du Comité International de la Croix Rouge (CICR) une nouvelle exposition centrale avec des références contemporaires. Jusqu'à ce qu'il soit prêt, nous vous accueillons au Dunant Plaza au Kirchplatz 9, cinq minutes de marche du Musée Henry Dunant.

Dunant Plaza

Avril-octobre

Mer.-ven. 13h00-17h00

Sam./dim. 11h00-17h00

Novembre-mars

Mer. 14h00-19h00

Sam./dim. 11h00-16h00

Ouvert: Mer. 22/29 décembre 2021 et 5 janvier 2022 14h00-19h00

Fermé: Sam./dim. 25/26 décembre 2021 et 1/2 janvier 2022

Billet d'entrée

Billet d'entrée


Adultes
8 CHF
AVS, AI, élèves, étudiantes et étudiants, entrée à prix réduit pour les groupes
7 CHF
Enfants et adolescents de 8 à 16 ans*
4 CHF

* entrée gratuite pour les enfants et les adolescents des cantons AR et SG

Visites guidées gratuites pour les scolaires du canton AR

Écoles

Écoles

Le Musée Henry Dunant propose un large éventail d'offres de médiation pour les classes de tous âges. Les visites guidées et les ateliers peuvent être réservés par l'intermédiaire de → kklick , la plateforme de médiation culturelle de la Suisse orientale, en cliquant sur les liens ci-contre.


→ Tenez-vous au courant! La newsletter vous informe des offres actuelles destinées aux scolaires.

Visites guidées

Visites guidées

L'offre destinée aux groupes comprend une large palette de visites guidées et d'ateliers. Que ce soit pour une association, une entreprise, une excursion familiale, une formation continue, un voyage dans le passé ou une réflexion sur certaines questions sociétales actuelles - c'est avec plaisir que nous vous conseillerons sur le choix d'une visite guidée ou d'un atelier. Sur demande, toutes ces offres peuvent être suivies d'un apéritif.


Inscriptions et informations supplémentaires:

→ info@dunant-museum.ch

Téléphone: → +41 571 50 05

Visite guidée de l'exposition actuelle (60')
110 CHF

Im Dunant Plaza stehen gesellschaftliche Gegenwartsfragen im Zentrum. Ausstellungen und Installationen laden zur Auseinandersetzung ein mit Themen oder Aspekten, die auch Henry Dunant in seinem Leben und Wirken beschäftigt haben. In der Kurzformel: Wie regeln wir unser Zusammenleben? Positionen von engagierten zeitgenössischen Künstler*innen ermöglichen spielerische, emotionale und intellektuelle Zugänge.

Führungen mit der Kuratorin oder der Museumsleitung können auch ausserhalb der regulären Öffnungszeiten gebucht werden.


Zu jeder Ausstellung finden zudem öffentliche Führungen statt:

Mi, 24. November 2021, 18 Uhr

So, 6. März 2022, 14 Uhr

Visite guidée au plein air «Henry Dunant, un cosmopolite dans le Heiden urbain» (90’)
160 CHF

Die letzten 20 Jahre hat der Initiant des IKRK und Träger des ersten Friedensnobelpreises in Heiden verbracht. Weshalb verlegt ein weltbekannter gebürtiger Genfer 1890 seinen Lebensmittelpunkt ins malerische klassizistische Dorf, 400 m über dem Bodensee? Auf dem Rundgang durch Heiden begeben wir uns auf Spurensuche und tauchen anhand von Geschichten, historischen Fotos, Plätzen und Gebäuden in den Alltag zu Dunants Zeiten ein – überraschende «Abstecher» inbegriffen.


Diese Führung kann auch in englischer Sprache gebucht werden.

Von Genf bis Heiden - Leben und Wirken des Henry Dunant (60')
110 CHF

1897 soll die Zarenwitwe Maria Fjodorowna im «Hotel Krone» am Kirchplatz 9 in Heiden residiert haben. Die ehemalige Kaiserin und Mutter des letzten russischen Zaren war angereist, um Henry Dunant ihre Aufwartung zu machen. Sie zählte zu den Förderinnen des IKRK-Initiators, welchem sie eine jährliche Rente zukommen liess.

Im ehemaligen Hotel Krone lädt Sie heute das Dunant Plaza zu einer Reise in diese Vergangenheit ein. Begleiten Sie Henry Dunant (1828–1910) auf seinem aussergewöhnlichen Lebensweg von seiner Kindheit und Jugend in Genf, über verschiedene Stationen in Europa und Algerien zu seinem Schlüsselerlebnis in Solferino bis nach Heiden, wo er die letzten 20 Lebensjahre verbrachte. Entlang von Fotografien und Objekten führt Sie eine erfahrene Guide zu den prägenden Momenten im Leben des Rot-Kreuz-Initiators.

Der Preis für den Frieden (90')
160 CHF

Alle Jahre wieder werden in Oslo die Gewinner*innen des Friedensnobelpreises verkündet. Was hat es mit der renommierten Auszeichnung auf sich, die Henry Dunant 1901 als erster erhalten hat? Die Teilnehmer*innen erfahren alles Wissenswerte und Hintergründe zum bekanntesten Friedenspreis. Im Workshop diskutieren wir mittels praktischer Übungen den grossen Begriff Frieden, und denken über verschiedene Friedenskonzepte nach. Denn seit der ersten Preisvergabe haben sich die Vorstellungen, wie Frieden geschaffen werden kann, verändert – von Humanitärer Hilfe, über Abrüstung bis hin zu Klimaschutz. Wie unterschiedlich Engagement für Frieden sein kann, zeigt eine Auswahl von Portraits auf handlichen Tafeln: von Albert Schweitzer, Barack Obama, der WHO bis

zur Mädchenrechtlerin Malala Yousafzai, die mit 17 Jahren als Jüngste für ihr Engagement einen Friedensnobelpreis erhalten hat.

Dazu gibt es das Heft «Der Preis für den Frieden. Erziehung zum Frieden ist Erziehung zur Veränderung der Welt»

Was zählt der Mensch? (90')
160 CHF

Im Krieg stehen neben Menschenleben auch die Menschenwürde und die Menschenrechte auf dem Spiel. Wer kümmert sich in einem bewaffneten Konflikt um die Verwundeten? Angeregt durch Henry Dunant wurde 1864 die erste Genfer Konvention von 12 Staaten unterzeichnet. Durch neutrale Sanitätsdienste soll Kriegsverwundeten, Gefangenen und zivilen Opfern unabhängig ihrer nationalen Zugehörigkeit Hilfe zukommen. Bis heute haben rund 200 Nationen das zwischenstaatliche Abkommen zur Reglementierung der Kriegsführung und zum Schutz von Opfern bewaffneter Kriege ratifiziert.

Mit «Augmented Reality» nahe an der Wirklichkeit

Nach einer Einführung geht es mit iPad und handlichem Booklet auf individuelle Erkundungstour. Die Inhalte der Roll-up-Ausstellung werden mit interaktiver Technik entlang überraschender Zusatzinformationen, Videos und Animationen vermittelt.

Die interaktive Ausstellung kann auch als mobiles Angebot für ein Schulhaus gebucht werden.



Prix plus entreé réduite pour les groupes/par personne, 20 à 25 personnes maximum.

Les visites guidées sont gratuites pour les écoles du canton AR.

En général, toutes les visites guidées sont effectuées en allemand.

Sur demand, elles peuvent être organisées pour des groupes plus importants et en langue étrangère.

Les visites de groupe, guidées ou non, sont possibles en dehors des horaires d'ouverture réguliers du Musée.

Boutique & Bistro

Boutique & Bistro

La boutique Dunant surprend par son excellente sélection de livres, d'objets et de cadeaux. Vous trouverez aussi des offres attrayantes → en ligne .


Le Dunant Bistro vous invite a faire une pause - avant, pendant ou après votre visite de l'exposition. Il offre un délicieux sélection d'en-cas sucrés ou salés aussi bien que du café, du thé ou des boissons froides.

→ Le menu (en allemand)

Newsletter

Newsletter

...